Traditionelle Thai- und Wellness Massagen

AGB

Nahmjai
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB).


1. Leistungen allgemein.
Die angebotenen Massageanwendungen dienen ausschließlich dem Wohlbefinden und der Entspannung. Die Massagen stellen keine Therapie dar und können und wollen auch keinen Ersatz für den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker sein.
Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen abgegeben.

2. Kontraindikationen bei Massageanwendungen.
Die Massageanwendungen werden ausschließlich an gesunden Kunden durchgeführt. Die Massage Anwendung findet auf den ausdrücklichen Wunsch des Kunden hin statt.
Bei folgenden Krankheiten raten wir dringend von einer Massage ab :
Schwere Erkältungen oder sonstige virale Erkrankungen.
Schwere psychische und neurologische Erkrankungen.
Rheumatische Erkrankungen und Entzündungen der Gelenke und/oder Muskeln.
Schwere Herzerkrankungen.
Schwere Gefäß-Erkrankungen (z.B. tiefe Bein-Venen-Entzündungen mit Thrombosegefahr).
Frische Operationen.
Akute Infektion mit hohem Fieber.
Entzündliche sowie ansteckende Hauterkrankungen.
Schwächen des Immunsystems.
Ebenfalls gibt es Situationen, bei denen Vorsicht geboten ist und Sie allenfalls vorher Ihren Arzt kontaktieren sollten:
Diabetes.
Herzprobleme.
Bluthochdruck.

3. Haftungsausschluss.
Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschweigt, ist Pa Che Ri von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für Pa Che Ri nicht erkennbar waren.

4. Verspätung/Terminstornierung.
Die angegebene Zeit bei den Massageanwendungen ist die reine Behandlungszeit. Bei Kunden, die mit Verspätung zu einem vereinbarten Termin kommen, reduziert sich die Massage Zeit entsprechend, sofern die Massagetherapeutin einen Anschlusstermin hat. Sollte die Therapeutin keinen Anschlusstermin haben, kann die Therapeutin ggf. trotz Verspätung die volle Zeit massieren. Kunden werden in Ihrem eigenen Interesse um Pünktlichkeit gebeten.
Sollte ein Termin einmal nicht eingehalten werden können, wird darum gebeten, diesen rechtzeitig telefonisch oder bei e-Mail abzusagen oder einen Ersatztermin zu vereinbaren.
Wird der Termin bis zum Vortag abgesagt, entstehen keine Kosten. Bei einer Absage am Tag der Anwendung bis 2 Stunden vor dem vereinbarten Termin fallen 50% der Kosten für die vereinbarte Anwendung an. Bei einer späteren Absage, bzw. wenn keine Absage erfolgt, ist der volle Preis zu zahlen.

5. Gültigkeit der Massage Preisliste.
Es gilt immer die jeweils aktuellePreisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der Neuen ihre Gültigkeit.